Fotowettbewerb 2016/17

Was ist für Dich "echt wertvoll", Junice Kremer?

1. Wo tauchen die AWO-Werte in Deiner Arbeit auf? Wie erlebst Du sie?

In meiner ehemaligen Arbeit als FSJlerin waren Werte wie Solidarität, Toleranz und Gerechtigkeit allgegenwärtig. Meine Arbeit mit Jugendlichen war geprägt von gegenseitigem Respekt, Akzeptanz und Wertschätzung. Wir bemühen uns, den Jugendlichen eben diese wichtigen Werte zu vermitteln, indem wir sie täglich selbst beachten und anwenden. Sei es beim gemeinsamen Mittagessen, dem Gestalten der Freizeitaktivitäten oder dem vertrauten Gespräch zur Konfliktlösung oder Problembewältigung. Jeder hat hier ein Mitspracherecht und die Möglichkeit, seine Interessen in die Alltagsgestaltung mit einzubringen. Wir als direkte Ansprechpartner*innen achten darauf, jeden individuell zu unterstützen und so das echte Interesse am Gegenüber zu zeigen. So versuchen wir jeden Tag aufs Neue, unseren Klient*innen eine angemessene Betreuung zu bieten.

2. Warum sind Freiwillige im FSJ und im BFD für die AWO wertvoll?

FSJler und BFDler sind ein wichtiger Bestandteil der AWO. Sie unterstützen mit ihrer Arbeit die anderen Mitarbeiter und können so zur Entlastung im Team und einer guten Arbeitsatmosphäre beitragen. Sie sind wichtige Ansprechpartner*innen für die Klienten und können durch ihr Engagement als Vorbild für andere ihrer Generation fungieren.

3. Das möchte ich den Teilnehmer*innen mit auf den Weg geben: 

Genießt eure Zeit als FSJler oder BFDler und sammelt so viele Erfahrungen wie ihr könnt. Das, was ihr aus dieser Zeit mitnehmt, kann euer Leben in vielerlei Hinsicht bereichern. Euer Engagement verdient außerdem große Anerkennung. Ich wünsche euch in dieser Zeit viel Spaß und Erfolg!

Neugierig geworden? Hier geht's zum Fotowettbewerb!



Teilen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zurück zur Übersicht